Vorher-Nachher!

Teilnehmer berichten…

Im September 2016 habe ich den Kurs besucht und innerhalb dieser 12 Wochen ca. 15 kg abgenommen. Bis heute halte ich mein Gewicht ohne große Anstrengung, denn ich habe die gesunde Ernährung verstanden und voll verinnerlicht. Noch immer freue ich mich auf Obst, Salat & Co.

Und das allerschönste ist, dass auch mein Partner im Frühjahr mit eingestiegen ist.

Er hat inzwischen 24 kg verloren. Oft kochen wir nun zusammen und geniessen es, viel fitter zu sein als früher.

Wir haben Lebensqualität gewonnen, danke Nicole!

Zum einen optisch, und zum anderen fühle ich mich seit Beginn des Kurses bei klugvital und der basischen Ernährung, wie neu geboren.

Gestartet habe ich am Ostermontag, mit den Entschlackungswochen.
Die ersten beiden Tage fielen mir etwas schwer und ich habe viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, wann ich wieder was essen darf und versuchte, falls ein Hungergefühl aufkam, immer wieder eifrig zu trinken.

Nach eineinhalb Wochen war unser erstes Kurstreffen und auf der Waage zeigte sich schon der erste Erfolg. Dies war Motivation und Ansporn zugleich.

Die Gruppe war sehr nett und so freute man sich immer wieder auf die gemeinsamen Abende am Mittwoch, um sich auszutauschen, und jedoch auch die Informationen von Nicole zu erhalten.

Seit Mitte April bin ich voll basisch und fühle mich top fit. Ich bin „vitaler“, fühle mich rundum wohl, voller Elan und Tatendrang, und auch meine Gesundheitswerte, die zwar vorher auch nicht die schlechtesten waren, sind jetzt dadurch on Top. Das Hautbild hat sich total gebessert, die Haare sind fülliger und auch sonst fühlt man sich rundum neu geboren. Die Entschlackung behalte ich bei und trinke eifrig Molke, ich habe mich schon so daran gewöhnt, dass ich kaum darauf verzichten möchte.

Auch ich habe in dieser Zeit Einladungen auf Taufe, Hochzeit, Kommunion, Geburtstagsfeiern, Grillpartys, Urlaube etc. gehabt. Man findet immer und überall etwas was man aus basischer Sicht gut essen kann. Auch Restaurantbesuche sind kein no go!

Angefangen habe ich den Kurs mit Kleidergröße 42…gut noch rein gepasst. Mittlerweile kaufe ich mir Kleider in Größe 38 und teilweise sogar in 36…es macht richtig Spaß shoppen zu gehen. Endlich muss ich nicht mehr schauen, gibt es dies auch für gut proportionierte Frauen.
Ich kann jedem nur raten, in dem Kurs dran zu bleiben, auch wenn immer mal wieder der Schweinehund hochkocht und einem etwas verlangen auf etwas ungesundes machen will. Bleibt dran, macht es für euch und ihr werdet sehen, wie sich euer Leben dadurch positiv verändert, ihr ganz anders am Leben wieder teilhabt und vorallem, wie neidisch andere auf Euer neues „ICH“ reagieren.

Hallo, ich bin eine Kursteilnehmerin vom April 2017.

Bereits seit Jahren bin ich auf der Suche nach basenreicher Ernährung. Meiner Freundin, die mir den Tipp mit Nicole Klug und Ihrem Ernährungskonzept bzw. -kurs gab, bin ich sehr dankbar.

Ich weiß, dass viele – um nicht zu sagen fast alle – Erkrankungen oder Krankheitssymptome, etwas mit der Übersäuerung im Blut zu tun haben. Auf meinem Lebensweg haben mich oft Erkältungen und kleinere Schmerzsymptome begleitet. Auch habe ich vor fünf Jahren eine Krebserkrankung durchlaufen, wurde operiert und bin dann ganz ohne Chemie, nur mit alternativen und pflanzlichen Medikamenten, gesundet. Heute bin ich sehr dankbar dafür, denn das hat mir meinen Weg eröffnet, hin zur Gesundheit. Auf Grund eines angeborenen Herzfehlers wurde ich im September 2016 erneut operiert und habe eine neue Herzklappe bekommen. Seitdem bin ich noch entschlossener, mich nie wieder in meinem Leben so sauer, wie in der Vergangenheit, zu ernähren.

In Nicoles Ernährungskonzept habe ich etwas gefunden, was meinem Körper und meinem Geist sehr gut tut und mir liegt. Seit April 2017 gestalte ich nun meine Ernährung schon in dieser Weise.

Der Verlauf der Ernährungsumstellung war von vielen Blähungen und Darmschwierigkeiten begleitet, was unter Umständen aber auch darauf zurück zu führen ist, dass ich in meinen ersten sieben Lebensjahren meinen Lebensweg nur mit Einnahme von Antibiotikum bestreiten konnte und dies zu einer nachweislichen Schwächung meiner Darmflora geführt hat.

Immer noch merke ich, wie mein Darm mit dieser Umstellung „zu tun“ hat.Der Unterschied zu früher ist: Ich weiß, dass es besser wird und ist. Auch die Verdauung ist mit der Ernährungsumstellung um sehr vieles besser geworden. Das zeigt sich auch an meinem Hautbild; Im Gesicht hatte ich immer geplatzte Äderchen, sprich immer ganz rote Wangen. Die geplatzten Äderchen sind verschwunden, auch habe ich eine ganz andere, schönere Ausstrahlung bekommen. Kurzum: Mir geht es prima! Ich fühle mich überwiegend sehr wohl und zufrieden.

Vor kurzem habe ich mich mal wieder „verbogen“ und meine Hüfte hat mir das dann sehr schmerzhaft gezeigt. Und was soll ich sagen, ja, ich bin in ein altes Verhaltensmuster gefallen und habe es jedem recht machen wollen und habe mich selbst dabei völlig außeracht gelassen. Tja, Körper, Geist und Seele eben.

Ein schöner „Nebeneffekt“ der Ernährungsumstellung ist, dass die Pfunde purzeln.
Abgenommen habe ich aktuell in den sechs Monaten acht Kilo. Ich bin nur leicht übergewichtig gewesen, noch zwei Kilo dürfen runter bis zum Normalgewicht.
Viel sensationeller finde ich allerdings, gerade bei all den Belastungen, durch die mein Körper in meiner Vergangenheit schon gehen musste, dass der Körper durch die Ernährungsumstellung all die alten Giftstoffe, Übersäuerungen, Schlacken und vieles mehr loslassen konnte und kann. Da ist das Abnehmen zweitrangig.

Meinem größten Kindheitswunsch und Ziel, nämlich einfach nur „gesund zu sein“, komme ich immer näher.  Ich sehe dieser Ernährungsweise als etwas Dauerhaftes an.  Die Umstellung dahin ist genial. Ich bleibe dabei.

Vielen Dank, Nicole und Mut, sowie Durchhalten an alle, die es interessiert. Es lohnt sich, denn es geht um die eigene Gesundheit und Verantwortung.

Herzliche Grüße eine Kursteilnehmerin