Schokosterne

Schokosterne

Super schokoladig und ganz leicht!

Zutaten:

  • 250 g Vollkornmehl
  • 100 g Kokosblütenzucker 
  • Prise Salz
  • 50 g Kakao
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Ei-Ersatz
  • Zartbitterkuvertüre

Zubereitung: Knetteig herstellen und ca. 1 Std kalt stellen. Ausrollen, Sterne ausstechen und bei 180 Grad ca 10 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die Hälfte mit Zartbitterkuvertüre bestreichen. Gleich mit Zuckerperlen bestreuen.

Basische Schokolade

Basische Schokolade

Mitgebracht am 23.11.16 von Katja

Zutaten:

  • 1 Tasse Roh-Kakaopulver
  • 1/4 Tasse Carobpulver
  • 1/4 Tasse Ahornsirup
  • 1/2 Tasse Cashewmus
  • 1/2 Tasse Kokosöl flüssig
  • 1 TL Vanillemark
  • Nüsse, Mandeln

Zubereitung: Alle trockenen Zutaten mischen und dann das Kokosöl unterrühren. Gemischte Nüsse oder Mandeln unterheben und auf einem Blech verteilen. Kühl stellen und dann in kleine Würfel schneiden. Im Kühlschrank aufbewahren.

Schokoriegel – basisch und vegan

Schokoriegel – basisch und vegan

Das Tolle an selbstgemachten Süßigkeiten ist die kleine Menge, die ich davon brauche. Von den nachfolgenden Nuss-Schokoriegeln reicht eine kleine Ecke und mein Süßhunger ist gestillt.

Zutaten:

  • Handvoll Mandeln (geschälte Bio-Mandeln)
  • Handvoll Cashews
  • 8 Datteln (eventl. 2-3 Std einweichen)
  • 1,5 EL Bio-Kakaopulver 
  • 1 EL Kokosblütenzucker 
  • Vanillemark 
  • 1 EL Kokosöl
  • Handvoll Kakaobutter-Chips
  • 1 EL Bio-Kakaopulver

Zubereitung:

Die Mandeln mahlen und Cashews hacken. Datteln dazugeben und mit Kakao, Zucker, Vanille und Kokosöl vermixen bis eine homogene Masse entsteht. Auf ein mit Backpapier belegten Brettchen verteilen. Ich habe es ca. 6-8 mm dick aufgetragen. Dann für ca. 15 Minuten in den Froster. In der Zwischenzeit die Kakaobutter schmelzen und das Kakaopulver einrühren. Masse aus der Tiefkühltruhe holen und mit der selbstgemachten Kuvertüre bestreichen. 

Avocado-Schoko-Konfekt

Avocado-Schoko-Konfekt

Nirgends ist es so schwer, wie bei Süßigkeiten, etwas gesundes zu finden. Daher probiere ich in meiner Versuchsküche gerade viel mit Datteln, Bio-Kakao, etc. Der glykämische Index von Datteln ist sehr gering, daher ist das Konfekt prima für eine Low-Carb-Ernährung geeignet.

Heute habe ich mit Avocado experimentiert!

Zutaten:

  • 1 Hass-Avocado (Bio)
  • 1 Handvoll Datteln
  • 1,5 EL Kakao
  • 1 EL Kokosöl
  • Prise Vanille
  • Optional Tonkabohne

Zubereitung: Die Avocado aufschneiden, Kern herausnehmen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel rausnehmen. Mit einem (Stab-)Mixer mixen. Datteln dazugeben (wenn diese zu hart sind, vorher ca. 2 Stunden einweichen) und mit etwas Wasser zu einer homogenen Masse mixen. Kakao, Kokosöl und Vanille dazugeben, wer mag reibt noch etwas Tonkabohne drüber. Die Masse jetzt für 3 Stunden in den Kühlschrank oder eine halbe Stunde in den Froster geben. Die Masse sollte so fest sein, dass man Kugeln formen kann. Diese in Kakao wälzen und für 2 Stunden einfrieren.

Schmeckt herrlich schokoladig!

 

Schokokuchen supersaftig

Schokokuchen supersaftig

Endlich komme ich dazu, den geliebten Schokokuchen meiner leider schon verstorbenen Großtante Antonia online zu stellen. Ok, das Originalrezept stammt von ihr, aber ich habe es wirklich nur minimal abgewandelt, damit es in unsere basenüberschüssige Ernährung passt.

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 1/2 Tasse lauwarmes Wasser
  • 1 EL Maismehl
  • 1 Messerspitze Johannisbrotkernmehl
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 20 g Bio-Kakao
  • 150 g Saure Sahne
  • 1 kleine Banane (kann ruhig eine “Tigerbanane” sein)
  • 1 TL Natron
  • 250 g Vollkornmehl

Zubereitung: Die Butter schaumig rühren und das Wasser, in dem das Maismehl und das Johannisbrotkernmehl aufgelöst wurde, hinzugeben. Den Vollrohrzucker, den Vanillezucker, den Zimt und den Kakao hinein und ordentlich rühren. Dann die Saure Sahne und Banane zugeben und wieder gut verrühren. Zum Schluss das Natron und das Mehl hinzu und kurz unterrühren.

Backzeit: ca. 45 Minuten bei 180 °C Umluft (Stäbchenprobe)