Pasta mit grünem Spargel

Pasta mit grünem Spargel

Heute habe ich mich besonders Mühe mit dem Foto gegeben. Mir wurde nämlich gesagt, dass meine Gerichte zwar immer sehr lecker sind – leider nicht immer danach aussehen ;-). Jetzt ist die Zeit für Spargel… daher gibt es diesen auch mehrmals wöchentlich. Der grüne Spargel ist vor allem für alle geeignet, bei denen es schnell gehen muss. Man muss ihn nämlich nicht schälen. Die Enden abgeschnitten reicht (ihr merkt beim Abschneiden, ob die Stangen noch etwas holzig sind – dann mehr abschneiden).

Zutaten:

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • 1 TL Klaras Vitalgewürz
  • 1 EL Schmand
  • 1 Bund frischen Bärlauch
  • 1 Bio-Zitrone
  • 250 g Bandnudeln

Zubereitung: Spargel putzen und in kleine Stücke schneiden. Diese in Öl in einer Pfanne andünsten. Nach ca. 5 Min. salzen und zuckern und wieder kurz dünsten. Klaras Vitalgewürz und ca. 150 ml Wasser dazugeben. Für 5 Min. den Deckel drauf und die Hitze reduzieren. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsbeilage kochen. Bärlauch hacken. Danach den Deckel abnehmen und den Schmand unterrühren. Bärlauch dazugeben und mit Zitronensaft und Salz/Pfeffer abschmecken. Mit den Nudeln anrichten.

Protein-Power-Brot

Protein-Power-Brot

Ganz oft komme ich etwas später nach Hause – meist nach dem Sport und würde gerne noch eine Kleinigkeit essen. Besonders nach dem Sport ist eine Extraportion Protein genau das Richtige. Ich möchte aber auch tierisches Eiweiß reduzieren und so habe ich mit nachfolgendem Brot eine ganz gute Mischung hinbekommen. Bei einem Kastenbrot mit 12 Scheiben, hat eine Scheibe ca. 10 g Protein. Davon sind 50% pflanzlichen Ursprungs. Ich finde das mega.

Zutaten:

  • 250 g Magerquark
  • 6 Eier
  • 200 g Buchweizenschrot
  • 50 g Quinoa
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung: Alles gut verrühren und in einer Kastenform im Ofen (Umluft) bei 180 Grad 55 Minuten backen. Die Kerne und Nüsse können natürlich nach Belieben ausgetauscht werden.

Grünkern-Bolognese

Grünkern-Bolognese

Auf Fleisch zu verzichten fällt mir nicht schwer, trotzdem esse ich z.B. sehr gerne Spaghetti Bolognese. Daher habe ich mal wieder mit Grünkern experimentiert und eine wahnsinnig gute vegane Bolognese gezaubert. Die Familie war begeistert und einen Tag später habe ich mit der restlichen Soße noch Cannelloni gefüllt.

100 g Grünkern schroten. Dann
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe hacken und in
1 EL Öl anbraten.
3 Karotten und eine
1/4 Sellerieknolle würfeln und dazugeben.
1 TL Kokosblütenzucker und
1 EL Tomatenmark dazu und kurz karamellisieren lassen. Mit
100 ml Rotwein ablöschen. Kurz einkochen lassen.
1 EL Klaras Vitalgewürz, 1 EL Salz, Pfeffer, Oregano, 1/2 TL Chillies und den Grünkernschrot mit
100 ml Gemüsebrühe dazugeben.
2 Dosen stückige Tomaten zum Schluss hinzugeben und 20 min köcheln lassen.

Fenchel-Nudel-Auflauf

Fenchel-Nudel-Auflauf

Ich war auf der Suche nach einem Familienrezept mit Fenchel. Wenn ich das Gemüse nämlich erwähne, kommt nur Naserümpfen . In diesem Auflauf habe ich die gesunde Knolle perfekt versteckt und allen – auch den Kids – hat es superlecker geschmeckt.

Wie gesagt – ich darf nur das Wort nicht erwähnen ;-).

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 1 TL Klaras Vitalgewürz
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • 1 EL Schmand
  • 200 g passierte Tomaten
  • 250 g gekochte Nudeln vom Vortag
  • 2 EL saure Sahne
  • Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer
  • 40 g frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:
Knoblauchzehe hacken und in Öl anbraten. Fenchelknolle hauchdünn schneiden und dazugeben. Paprika würfeln und mit Brokkoliröschen ebenfalls in die Pfanne geben. Salzen und ca 3 min unter rühren dünsten. Klaras Vitalgewürz, Gemüsebrühe und 1 Prise Kokosblütenzucker dazugeben und kurz weiterdünsten. Dann mit 500 ml Wasser ablöschen und mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze ca 5 min köcheln lassen. Dazu Schmand und passierte Tomaten geben. Diese Gemüsemasse jetzt mit gekochten Nudeln vom Vortag in eine Auflaufform geben. Saure Sahne mit Hefeflocken vermischen und auf dem Auflauf verteilen (ganz dünn), mit Hefeflocken nochmal bestreuen und einen Hauch frisch geriebenen Parmesan geben. Das spart Käse und man schmeckt fast keinen Unterschied. Bei 200 grad ca 25 min überbacken.

Petersilien-Salat

Petersilien-Salat

Ich weiß, viele mögen das viele Kauen der Petersilie nicht – am Petersiliensalat scheiden sich die Geister ;-). Aber in der jetzt folgenden Kombi mit leckeren Kichererbsen und Knoblauch-Möhren müsst ihr einfach zuschlagen ;-).

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 6-7 Cocktailtomaten
  • 1 Bio-Zitrone
  • Agavendicksaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas Kichererbsen (Demeter)
  • Kreuzkümmel
  • Chili oder Cayennepfeffer

Zubereitung: Einfach die Blattpetersilie kleinhacken und mit geviertelten Cocktailtomaten in eine Schüssel geben. Zitronensaft, Olivenöl, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer darüber geben. In der Zwischenzeit Karotten kleinschneiden und in Öl mit einer kleingeschnittenen Knobizehe anbraten. Ein Glas Kichererbsen abschütten und mit in die Pfanne geben. Nach ca 7-8 Minuten mit Kreuzkümmel und Chili würzen. Abkühlen lassen und dann alles vermengen

Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat

Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat

Creamy Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat. Als Topping scharf angebratene Champignons. Das war mal wieder ober lecker.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini in Streifen geschnitten
  • Salz
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • 200 g TK-Spinat (aufgetaut)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll Dinkelbandnudeln
  • 250 g Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Schmand
  • 1 TL Wokgewürz
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauchzehe hacken und anbraten.  Zucchini mit in die Pfanne geben. Salzen und ca 5 min dünsten. Kokosblütenzucker zum karamellisieren dazu und nach weiteren 3 Minuten den aufgetauten TK-Spinat mit der Brühe zugeben. Mit 250 ml Wasser aufgießen. Dinkelbandnudeln dazu und bei geschlossenem Deckel ca 8 min köcheln lassen. In dieser Zeit die Pilze schneiden und in Öl in einer separaten Pfanne anbraten. Zu den Nudeln dann Schmand, Klaras Wokgewürz, Hefeflocken und frischem Pfeffer geben. Gut umrühren! Im Teller mit den gebratenen Pilzen belegen