Petersilien-Salat

Petersilien-Salat

Ich weiß, viele mögen das viele Kauen der Petersilie nicht – am Petersiliensalat scheiden sich die Geister ;-). Aber in der jetzt folgenden Kombi mit leckeren Kichererbsen und Knoblauch-Möhren müsst ihr einfach zuschlagen ;-).

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 6-7 Cocktailtomaten
  • 1 Bio-Zitrone
  • Agavendicksaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas Kichererbsen (Demeter)
  • Kreuzkümmel
  • Chili oder Cayennepfeffer

Zubereitung: Einfach die Blattpetersilie kleinhacken und mit geviertelten Cocktailtomaten in eine Schüssel geben. Zitronensaft, Olivenöl, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer darüber geben. In der Zwischenzeit Karotten kleinschneiden und in Öl mit einer kleingeschnittenen Knobizehe anbraten. Ein Glas Kichererbsen abschütten und mit in die Pfanne geben. Nach ca 7-8 Minuten mit Kreuzkümmel und Chili würzen. Abkühlen lassen und dann alles vermengen

Weihnachtsplätze 2019

Weihnachtsplätze 2019

Schon gute Tradition ist es, dass am ersten Kursabend im Dezember leckere Plätzchen mitgebracht werden. Der kleine, aber feine Herbstkurs hatte auch kleine und feine Plätzchen dabei.

Hier die Rezepte:

Mandelecken mit Schokoboden

Zutaten: Für den Schokoboden

  • 100 g Mehl
  • 150 g Speisestärke
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Backkakao
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl + 40 ml Wasser
  • 250 g Butter, weich
Zutaten: Für den Walnuss-Belag
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 250 g Butter
  • 75 g Honig
  • 75 g Agavendicksaft
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Sahne
  • 300 g Mandeln, gehackt

Zubereitung: Ein Blech mit Backpapier belegen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und verrühren. Den Teig auf das Blech geben und mit den Händen gleichmäßig verteilen und andrücken. Für ca. 25 Minuten bei Ober/Unterhitze bei 160 Grad in der Ofenmitte backen. Danach die Temperatur auf 150°C reduzieren. In der Zwischenzeit den Kokosblüten-Zucker, Butter, Honig und Salz in einen Topf geben und 3-4 Minuten kochen lassen, dabei ständig umrühren. Den Topf vom Herd nehmen, kurz stehenlassen danach Sahne und Rum einrühren und die Mandeln unterheben. Die Masse auf den vorgebackenen Schokoboden verteilen und bei 150°C 15-20 Minuten fertigbacken. Nach der Backzeit mindestens 2 Stunden auskühlen lassen. Anschließend in Dreiecke schneiden.

Gesunde Kokosbällchen

Zutaten:

  • 220 g Kokoscreme (fester Teil aus gekühlter Kokosmilch Dose)
  • 220 g Kokosraspeln
  • 3 EL Süssungsmittel (bei mir: Agavendicksaft)
  • 13 blanchierte Mandeln
  • Kokosraspeln oder Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:

Zubereitung: 2 Kokosmilch Dosen über Nacht in den Kühlschrank stellen, anschliessend den festen Teil mit einem Löffel abnehmen. Kokoswasser nicht wegleeren, sondern für Smoothies oder zum Kochen von Porridge verwenden. Kokoscreme, Kokosraspeln und Süssungsmittel im Mixer zerkleinern. Aus der feuchten, leicht klebrigen Masse anschliessend Kugeln formen. Bei der Raffaello Variante in die Mitte eine Mandel geben und die weichen Kugeln vorsichtig in Kokosraspeln wälzen. Die fertigen Kugeln auf einen flachen Teller setzen und zum Festwerden für 1 Stunde tiefkühlen. Schokolade schmelzen und die angefüllten Kokosblällchen darin glasieren. Überschüssige Schokolade gut abtropfen lassen, diese wird schnell fest durch den Temperaturunterschied. Die Raffaello Variante nach Belieben nochmals in zusätzlichen Kokosrapseln wälzen. Die Kugeln sind im Kühlschrank aufbewahrt ca. 1 Woche haltbar.

Dipps und Aufstriche Oktober 2019

Dipps und Aufstriche Oktober 2019

Antipasti-Brotaufstrich

mitgebracht am 10.10.19 von Birgit

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Oliven (ohne Stein)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kräuter (Thymian, Oregano)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Essig

Zubereitung: Gemüse in einem Topf mit Wasser weich dünsten. Nach dem Abkühlen das Gemüse mit den restlichen Zutaten in einen guten Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen.

Veganes Mett

mitgebracht am 10.10.19 von Anja

Zutaten:

  • 50 g Reiswaffeln in Stücken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 EL Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 50 g Öl
  • 100 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark

Zubereitung: Alles Zutaten gut durchmixen :-).

Tomaten-Pesto

mitgebracht am 10.10.19 von Sandra

Zutaten:

  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 100 g Tomatenmark
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein Zweig frischer Rosmarin
  • 50 ml Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung: Alles gut pürieren. Schmeckt auf Brot, aber auch zu Pasta.

Tomaten-Hummus

mitgebracht am 10.10.19 von Sandra

Zutaten:

  • 1 Glas Kichererbsen (Bio-Laden)
  • 1 Handvoll getrocknete Tomaten in Öl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • 50 ml Wasser

Zubereitung: Alles gut pürieren.

Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat

Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat

Creamy Dinkelpasta mit Zucchini und Spinat. Als Topping scharf angebratene Champignons. Das war mal wieder ober lecker.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini in Streifen geschnitten
  • Salz
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • 200 g TK-Spinat (aufgetaut)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll Dinkelbandnudeln
  • 250 g Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Schmand
  • 1 TL Wokgewürz
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauchzehe hacken und anbraten.  Zucchini mit in die Pfanne geben. Salzen und ca 5 min dünsten. Kokosblütenzucker zum karamellisieren dazu und nach weiteren 3 Minuten den aufgetauten TK-Spinat mit der Brühe zugeben. Mit 250 ml Wasser aufgießen. Dinkelbandnudeln dazu und bei geschlossenem Deckel ca 8 min köcheln lassen. In dieser Zeit die Pilze schneiden und in Öl in einer separaten Pfanne anbraten. Zu den Nudeln dann Schmand, Klaras Wokgewürz, Hefeflocken und frischem Pfeffer geben. Gut umrühren! Im Teller mit den gebratenen Pilzen belegen

Linsenburger

Linsenburger

Ich bin immer begeistert, wie lecker diese Burger schmecken. Also ich vermisse da keine fleischigen Burger ;-). Das Geheimnis hier ist Räucherpaprika. Das gibt den letzten Pfiff.

Zutaten:

  • 150 g Pilze würfeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Glas Linsen (Bioladen) es gehen auch weiße  oder Kidneybohnen
  • 70 g Haferflocken
  • 2 EL gemahlener Leinsamen
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Räucherpaprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Flohsamenschale

Zubereitung: Pilze in Öl anbraten. Dazu ein Glas Linsen (oder weiße Bohnen) geben. Ich nehme immer Demeter Bioqualität. Haferflocken, Leinsamen, Salz, Räucherpaprika, Zwiebel, Knoblauchzehe und  Flohsamenschale hineingeben und gut mixen. Wenn die Masse zu feucht ist, noch ein paar Haferflocken dazugeben. In Öl ausbacken.

Das gabs in einem leckeren Basenbrötchen mit dem üblichen Belag, wie Mayo, Ketchup, Salat, Zwiebel, Gurke und Tomaten.