Pasta mit Spargel und Bärlauch

Pasta mit Spargel und Bärlauch

Wenn die Spargelzeit in vollem Gange ist, kommt bei mir fast täglich der grüne oder weiße Spargel auf den Teller. Ich weiß, in vielen Listen ist der Spargel leicht säurebildend, aber da wir ihn ja sowieso nur im Apr und Mai essen, ist er für mich immer noch Gemüse und daher gesund. Das kann natürlich jeder so handhaben, wie er das möchte. Bei uns ist Spargel basisch 🙂

Zutaten:

  • 8-9 Stangen Spargel weiss
  • 2 EL Öl
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Klaras Vitalgewürz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Schmand
  • 200 g Nudeln vom Vortag
  • 1/2 Bund Bärlauch

 

Zubereitung: Spargel schälen, in Stücke schneiden und in Öl mit einem Klecks Butter anbraten. Deckel drauf, Hitze reduzieren und ca 5 min köcheln lassen. Dann zuckern und salzen und nochmal zugedeckt 3 min köcheln lassen. Gewürze dazu. 1 halbe Zitrone auspressen und den Saft mit 2 EL Schmand hinzugeben. Sollten keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne sein, ruhig etwas Wasser zugeben. Nudeln vom Vortag dazu. Salzen und pfeffern und mit frischem gehackten Bärlauch abschmecken. Kurz aufkochen lassen, dann servieren.

Sauerkraut-Auflauf basisch

Sauerkraut-Auflauf basisch

Ich mag Sauerkraut sehr gerne, leider steht es nicht oft auf meinem Speiseplan. Beim Stöbern der Bio-Kiste ist es mir letzte Woche aber mal wieder begegnet und ich dachte – jetzt mal schauen, was ich daraus zaubern kann ;-).

Zutaten:

  • 4 Kartoffeln
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • gemahlener und gerösteter Koriandersamen
  • 1 Prise Pfeffer
  • Zwiebel
  • 1 Tl Öl
  • 1 kleinen Apfel
  • 250 g Sauerkraut
  • Klaras Vitalgewürz
  • 1 EL Kümmel
  • 100 ml Weißwein
  • 3 EL Schmand
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL frischen Parmesan

Zubereitung: Kartoffeln schälen und reiben. Öl, Prise Salz, gemahlener und gerösteter Koriandersamen und frischer Pfeffer zu den Kartoffeln geben und vermengen.
Dann die Zwiebel hacken, in Öl anbraten und kurz dünsten, den kleingeschnittenen Apfel und das Sauerkraut dazu und nochmal ca 5 min dünsten. 1 TL Klaras Vitalgewürz, den Kümmel, gemahlenen Koriander und den Weißwein hinzugeben. 5 min köcheln lassen. Für die Käsekruste Schmand, Salz, Pfeffer, Hefeflocken und 1 TL Klaras Vitalgewürz vermischen. In eine gefettete Auflaufform erst das Sauerkraut hineingeben und darauf die Kartoffelmasse. Dann den Schmand daraufstreichen, mit Hefeflocken und frischem Parmesan bestreuen. Bei 200 Grad ca 50 min überbacken.

 

Dipps und Aufstriche Februar 2019

Dipps und Aufstriche Februar 2019

Wie in jedem Kurs haben wir auch in 2019 am 3. Kursabend eine kleine Dipp und Aufstrich-Auswahl zusammen genossen. Was ist das immer für ein Schlemmerabend :-).

Hier die Rezepte der Teilnehmer

Tomaten-Linsen-Aufstrich von Lydia

Zutaten:

  • 100 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tomate
  • 8 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 El Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1/4 TL frischen Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 Messerspitze Chillipulver
  • 30 g Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung:

Petersilie, Zwiebel, Knoblauch hacken. Die Zwiebel und das Knoblauch andünsten. Dann die Tomaten, Linsen, das Wasser und die Gemüsebrühe dazugeben und 15 Min. köcheln lassen. Tomatenmark, Chili, Paprika, Salz und Pfeffer hineingeben und pürieren. Die gehackte Petersilie unterheben. Abkühlen lassen.

 

Walnuss-Avocado-Spinat-Pesto

Zutaten:

  • 2 handvoll geröstete Walnüsse
  • 2 Avocados
  • 1 handvoll Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Muskat, Kräutersalz, risch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Avocados schälen und Fruchtfleisch rausmachen. Spinat und Knoblauchzehen mit dem Zitronensaft, den Walnüssen und den Avocados gut mixen. Öl und Gewürz dazu und gut aufschlagen.

 

Sonnenblumenbutter von Katrin

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • eine gute Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 4-5 Stücke getrocknete Tomaten

Zubereitung: Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten und anschließend abkühlen lassen. Getrocknete Tomaten mit einer guten Küchenmaschine kleinschneiden. Sonnenblumenkerne ebenfalls kleinmahlen – fast schon pulverisieren. (Tipp: ich lasse immer noch einige Sonnenblumenkerne ganz – dann ist die Butter später etwas knackiger). Zum Schluss die Tomaten und die Sonnenblumenkerne einfach unter die Butter mischen – fertig.

Blumenkohl-Cremesuppe mit Zitronensahne

Blumenkohl-Cremesuppe mit Zitronensahne

Blumenkohlsuppe mit Zitronen-Sahne-Topping

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl
  • 1 EL Gemüsebrühenpulver
  • 2 mehligkochende Kartoffeln geschält
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Klaras Vitalgewürz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:

Einfach die Hälfte des Blumenkohls mit Gemüsebrühe und 2 mehligkochenden Kartoffeln 15 min köcheln lassen. 1/2 Blumenkohl in Stücken dämpfen. Ich habe das gleichzeitig gemacht, in dem ich den Blumenkohl in einem Sieb über der Suppe gegart habe. In die Suppe dann noch Salz, Pfeffer, Zitronensaft einer halben Zitrone, Klaras Vitalgewürz und eine Prise Johannisbrotkernmehl geben und pürieren. Die gedämpften Blumenkohlstücke dazugeben und mit einem Klecks Saure Sahne, der mit Zitronensaft verrührt wurde, verfeinern.

Wirsing-Roulade mit Hirse

Wirsing-Roulade mit Hirse

Wirsing-Rouladen mit Hirse-Pilzfüllung und Tomatensauce

Eigentlich ein Rezept mit Reis, das ich einfach basisch abgewandelt habe.

Zutaten:

  • 4 Wirsingblätter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Champignons
  • 3 EL gekochte Hirse
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Creme Fraiche
  • Salz, Pfeffer, Klaras Vitalgewürz
  • Tomatensauce: 1 Päckg. passierte Tomaten, 1 TL Kokosblütenzucker, Salz, Pfeffer, Klaras Vitalgewürz

Zubereitung:

Die Wirsingblätter in Salzwasser blanchieren. In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch hacken und in Öl anbraten. Gewürfelte Champignons dazu und ca 5 min dünsten. Kräftig würzen und die gekochte Hirse dazugeben. Hefeflocken, Tomatenmark und Creme Fraiche unterheben. Je einen Löffel Masse auf ein Wirsingblatt geben, einschlagen und im Dampfgarer 20 min dämpfen. Tomatensauce und Kartoffeln dazu. Wer die Wirsingroulade anbraten möchte, einfach mit Zahnstochern feststecken