Gemüse-Quiche

Zu allererst: ich habe Quiches früher nie gemacht, da ich dieses „blindbacken“ immer zu aufwendig fand. Bei diesem Rezept braucht ihr das auf jeden Fall nicht machen!

Auch könnt ihr alle Arten von Gemüse verwenden. Die Quiche kann vegan, vegetarisch, aber für die Fleischesser auch zb mit Speck zubereitet werden.

Zutaten

  • 180 g Mehl (Bei Vollkornmehl einfach doppelte Menge kaltes Wasser)
  • 80 g kalte Butter (Vegane Butter)
  • Prise Salz
  • 2 EL kaltes Wasser
  • Gemüse, wie Süsskartoffeln, Kürbis, Zucchini, frische Rote Bete, Paprika, Auberginen, Rosenkohl, Lauchringe, aufgetauter TK-Spinat, etc
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Klara Gewürz
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano (hier könnt ihr natürlich je nach Geschmack z.b auch Klaras Pizzagewürz, Wokgewürz, Pasta Piccante, Arabien, etc. verwenden)
  • 200 g Schmand (oder Seidentofu)
  • 2 Eier (oder 2 EL Eiersatz oder 1,5 EL Stärke in Wasser aufgelöst)

Zubereitung: Aus Mehl, Butter, Salz und Wasser einen Teig kneten und in eine gut gefettete Springform (26 cm) drücken. Der Rand sollte ca 4 cm hoch sein. Mit der Gabel mehrmals in den Teig drücken und 30 min kalt stellen. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und in Scheiben schneiden. Mit Öl und Gewürzen in einer Schüssel vermengen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Bei 180 Grad ca 25 min backen (je nach Gemüse etwas kürzer oder länger – bitte immer mal kontrollieren). In einer weiteren Schüssel den Schmand mit den Eiern und Gewürzen verquirlen.

Wer einen schönen Effekt haben möchte, gibt die verschiedenen Gemüsesorten jetzt getrennt in die Schmandmasse und schichten diese dann nach und nach in die Springform. So erhält man versch. Schichten. Dann bei 180 Grad 45 min in den Backofen bei Ober-/Unterhitze.

Varianten: Kleinegewürfelten Feta oder gebratene Speckwürfel in die Schmandmasse geben.

Lauwarmer Rosenkohlsalat mit Feta

Lauwarmer Rosenkohlsalat mit Feta

Ich liebe Rosenkohl und weiß, dass viele ihn gar nicht mögen. Meiner Meinung nach hat das damit zu tun, dass er oft kohlig-lang gekocht wird.

Ich esse ihn nur mit Öl und Gewürzen mariniert und auf dem Blech geröstet. So ist er ein Gedicht!

Zutaten:

  • Rosenkohl
  • Olivenöl
  • Klaras Vitalgewürz
  • Salz, Pfeffer
  • Honig
  • 2 Bio-Zitronen
  • 150 g Feta
  • Walnüsse
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Gurke

Zubereitung: den Rosenkohl putzen. Da reicht es oft, den kleinen Strunk abzuschneiden und eventuelle welke Blätter abziehen. Kohlröschen halbieren. Mit Öl und Gewürzen vermischen, 1 TL Honig drübergeben und im Backofen bei 200 Grad ca. 20 min rösten.

In der Zwischenzeit die Paprika und Gurke würfeln und in eine schöne flache, große Salatschale geben. Walnüsse hacken und Feta mit den Fingern zerbröseln. Rosenkohl mit den Nüssen und Feta auf die Paprika und Gurke geben, mischen und dann mit Zitronensaft, Öl und Honig beträufeln.